9 September 2022

Thuner Unihockey-Klubs starten in die neue Saison

Diesen Sonntag geht f├╝r die beiden Thuner Vereine UHC Thun und Unihockey Berner Oberland die neue Saison 2022/23 los. Wie auch in der letzten Saison spielen die Frauen von Unihockey Berner Oberland in der Nationalliga A. Die M├Ąnner vom UHC Thun hingegen schnuppern nach dem Abstieg in der letzten Saison wieder Nationalliga B Luft. Headcoach Ela Piotrowska m├Âchte mit ihren Damen in dieser Saison vorallem im Cup ganz vorne mitmischen – ein konkretes Ligaziel haben sie keines definiert, sagt Piotrowska gegen├╝ber Radio BeO. Im ersten Spiel diesen Sonntag treffen sie ausw├Ąrts auf den Aufsteiger St.Gallen – eine Mannschaft, die sie nicht untersch├Ątzen d├╝rfen, so Piotrowska weiter.

Der Aufstieg zur├╝ck in die Nationalliga A ist f├╝r den UHC Thun das mittelfristige Ziel, welches sie in den n├Ąchsten zwei bis drei Jahren erreichen m├Âchten, sagt UHC Thun Headcoach Simon von Gunten. In erster Linie gehe es jetzt darum etwas neues aufzubauen und die Nachwuchsspieler in die Mannschaft zu integrieren und ihnen die n├Âtige Spielpraxis zu geben. Am Sonntag spielen sie ausw├Ąrts im Tessin gegen Verbano Gordola.

(text:ol/bild:unsplash)