9 September 2022

Thuner Unihockey-Klubs starten in die neue Saison

Diesen Sonntag geht fĂŒr die beiden Thuner Vereine UHC Thun und Unihockey Berner Oberland die neue Saison 2022/23 los. Wie auch in der letzten Saison spielen die Frauen von Unihockey Berner Oberland in der Nationalliga A. Die MĂ€nner vom UHC Thun hingegen schnuppern nach dem Abstieg in der letzten Saison wieder Nationalliga B Luft. Headcoach Ela Piotrowska möchte mit ihren Damen in dieser Saison vorallem im Cup ganz vorne mitmischen – ein konkretes Ligaziel haben sie keines definiert, sagt Piotrowska gegenĂŒber Radio BeO. Im ersten Spiel diesen Sonntag treffen sie auswĂ€rts auf den Aufsteiger St.Gallen – eine Mannschaft, die sie nicht unterschĂ€tzen dĂŒrfen, so Piotrowska weiter.

Der Aufstieg zurĂŒck in die Nationalliga A ist fĂŒr den UHC Thun das mittelfristige Ziel, welches sie in den nĂ€chsten zwei bis drei Jahren erreichen möchten, sagt UHC Thun Headcoach Simon von Gunten. In erster Linie gehe es jetzt darum etwas neues aufzubauen und die Nachwuchsspieler in die Mannschaft zu integrieren und ihnen die nötige Spielpraxis zu geben. Am Sonntag spielen sie auswĂ€rts im Tessin gegen Verbano Gordola.

(text:ol/bild:unsplash)