15 Oktober 2023

Thuner Stadträtin fordert Massnahmen gegen Hitzeinseln

Die Thuner Stadtr√§tin Natalie Althaus (Gr√ľne) fordert Massnahmen gegen die Hitzeinseln. Dies nachdem der Gemeinderat mit seiner Antwort eine Abschreibung ihres Postulats empfohlen hat. Da in den St√§dten aufgrund der vielen Geb√§ude und betonierten Fl√§chen sich die Hitze viel besser speichert, entstehen sogenannte Hitzeinseln. Dies f√ľhrt zu hohen Temperaturen und dementsprechend auch zu mehr Hitzetode.

„Die aktuellen Massnahmen der¬† Stadt Thun gegen die Hitzeinseln reichen nicht mehr aus. Gem√§ss den Analysen sind beispielsweise in der Innenstadt, in Bahnhofn√§he und in den Bereichen Industrie Nord oder Thun S√ľd enorme Hitzeentwicklungen festzustellen. Stand jetzt kann diesen nicht entgegengewirkt werden, deshalb muss schnellst m√∂glichst etwas dagegen unternommen werden. Als m√∂gliche Massnahmen kommen Begr√ľnungen oder Arbeiten an der Oberfl√§che infrage. St√§dte wie Paris oder Amsterdam zeigen, dass es m√∂glich ist“, wie Stadtr√§tin Natalie Althaus sagt. √úber eine m√∂gliche Abschreibung des Postulats wird an der Stadtratssitzung vom 26. Oktober 2023 entschieden.

(text:jk√§/bild:cl√ľ)