9 Januar 2024

Thuner Sozialunternehmen TRANSfair erweitert Stiftungsrat

Der Stiftungsrat der Thuner Sozialunternehmung TRANSfair hat Dr. med. Christine Martin (zweite von rechts im Bild) ins Gremium aufgenommen. Mit der Wahl von Martin gewinnt der Stiftungsrat eine gut vernetzte Persönlichkeit im Bereich Psychiatrie und Psychologie auf verschiedenen Ebenen.

Die 43-jĂ€hrige Christine Martin, Psychiaterin in der Praxisgemeinschaft «psy punkt thun», vervollstĂ€ndigt seit Dezember 2023 den Stiftungsrat von TRANSfair. Neben ihrer klinischen TĂ€tigkeit engagiert sich Christine Martin aktiv auf verschiedenen Ebenen, darunter ihre VorstandstĂ€tigkeit in der Bernischen Gesellschaft fĂŒr Psychiatrie und Psychotherapie seit 2020. Im Jahr 2022 wurde sie in die Gesundheitskommission des Kantons Bern, Gesundheits- und Sozialinspektorat (GSI), gewĂ€hlt.

Christine Martin bringt eine breite berufliche Erfahrung mit, von ihrer AssistenzĂ€rztinnenzeit im Psychiatriezentrum MĂŒnsingen und in der Inneren Medizin/Notfall im Spital MĂŒnsingen. Von 2013 bis 2017 war sie OberĂ€rztin bei den Psychiatrischen Diensten Thun mit Schwerpunkt Alterspsychiatrie. Die Promotion zum Doctor medicinae erlangte sie an der Klinik fĂŒr Intensivmedizin am UniversitĂ€tsspital Bern im Jahr 2010. Im Jahr 2017 grĂŒndete sie die Praxisgemeinschaft «psy punkt thun».

«In meiner neuen Rolle als StiftungsrĂ€tin bei TRANSfair freue ich mich, mein Wissen und meine Erfahrung einzubringen, um die Mission der Organisation bei der Integration benachteiligter Menschen voranzutreiben», erklĂ€rt Christine Martin. StiftungsratsprĂ€sident Hanspeter Bigler ist ĂŒberzeugt, dass sie einen bedeutenden Beitrag leisten wird.

(text&bild:pd)