31 Oktober 2021

Thun: Katholischer Kirchenchor sucht Dirigenten

«Wer singt, betet doppelt – dieses Wort des heiligen Augustinus ist beim römisch-katholischen Kirchenchor Thun wahrlich erlebbar», schreibt Remo Berlinger als KirchgemeindeprĂ€sident der Römisch-Katholischen Kirchgemeinde Thun in der kleinen Festschrift des Kirchenchors. Mit einem Jahr VerspĂ€tung durften ĂŒber 40 Aktivmitglieder der 4 Stimmregister mit ihren GĂ€sten im Tertianum Bellevuepark Thun doch noch ihr JubilĂ€um feiern: aus 125 wurde kurzerhand 125 + 1 Jahre.

Trotz der langen Pandemie-Zeit sind die allermeisten ihrem Kirchenchor treu geblieben. «Unsere Chorgemeinschaft blickt auf eine lange Durststrecke von beinahe eineinhalb Jahren ohne Singen im Gottesdienst zurĂŒck», hĂ€lt ihr Dirigent Joseph Bisig fest. Soweit es möglich gewesen sei, habe er den Chorbetrieb in eingeschrĂ€nkter Form versucht aufrecht zu erhalten. Umso stolzer prĂ€sentierten sich die SĂ€ngerinnen und SĂ€nger im August am Patrozinium der Marienkirche Thun mit Charles Gounods «CĂ€cilienmesse». Im historischen RĂŒckblick der PrĂ€sidentin Amanda Aeschlimann wurde zudem klar, dass der römisch-katholische Kirchenchor auch in frĂŒheren Jahrzehnten Herausforderungen zu meistern hatte.

Abschiednehmen muss der Kirchenchor auch von seinem Dirigenten Joseph Bisig, der im Februar seinen Ruhestand antreten wird. «Wir hoffen sehr, dass die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger fĂŒr die Leitung des Kirchenchors und der Kirchenmusik doch noch von Erfolg gekrönt wird», sprach Amanda Aeschlimann das Anliegen aller Aktiven an. «Und auch neue SĂ€ngerinnen und SĂ€nger sind jederzeit herzlich willkommen.»

(text:pd/bild:zvg)