11 Juni 2021

Thun: Turbokreisel sorgt noch heute f├╝r Diskussionen

Vor gut zwei Jahren wurde in Thun der Bypass Thun Nord er├Âffnet.┬á In der Mitte der Umfahrungsstrasse wurde ein sogenannter Turbokreisel installiert und dieser gibt offenbar nach wie vor zu diskutieren. Anders als bei herk├Âmmlichen zweispurigen Kreiseln, k├Ânnen die Verkehrsteilnehmenden im Turbokreisel die Spur nicht mehr wechseln, weshalb sie bereits vor dem Abbiegen entscheiden m├╝ssen, welche Ausfahrt sie nehmen. Wie eine Diskussion in einer ├Âffentlichen Facebook-Gruppe zeigt, l├Âst der Turbokreisel beim Bypass bis heute bei Autofahrer:innen Unsicherheiten aus. Die Frage einer Userin, welche Verkehrsf├╝hrung nun beim Kreisel gelte, hat ├╝ber 100 Reaktionen ausgel├Âst. In diversen Kommentaren wird geschrieben, dass jeder Verkehrsteilnehmer anders durch den Kreisel fahre. Ist der Kreisel also gef├Ąhrlich? Im Gegenteil, heisst es beim Bundesamt f├╝r Strassen Astra.┬á „Es gibt kein auff├Ąlliges Unfallgeschehen beim Turbokreisel in Thun Nord. Dieser sei sehr sicher und funktioniert bez├╝glich Verkehrsfluss gut“.

Die Turbokreisel sind schweizweit eher noch eine Neuheit. In der Region Thun kommen sie aber immer h├Ąufiger zum Einsatz. In Heimberg wurden zwei solche Kreisel beim Autobahnzubringern gebaut. Ein Weiterer wurde in der Region Berntor in Thun installiert.

(text:mf/bild:pd)