27 April 2021

Thun: Stadt beteiligt sich an Forschungsprojekt zu Biodiversität

Die F√∂rderung der Biodiversit√§t und der Artenvielfalt ist der Stadt Thun ein Anliegen. In der t√§glichen Arbeit, mit Schulungen von Mitarbeitenden und der Sensibilisierung der Bev√∂lkerung aber auch mit der Umgestaltung konventioneller Gr√ľnfl√§chen in Fl√§chen mit grossem √∂kologischem Wert leistet Stadtgr√ľn Thun seit mehreren Jahren wichtige Beitr√§ge dazu. Gemeinsam mit 15 anderen Schweizer St√§dten beteiligt sich Thun aktuell an einem Forschungsprojekt der Z√ľrcher Hochschule f√ľr Angewandte Wissenschaften ZHAW. ¬ęDieses Projekt unterst√ľtzt die Anstrengungen von Stadtgr√ľn zur F√∂rderung der Artenvielfalt ideal¬Ľ, sagt Markus Weibel, Leiter Stadtgr√ľn.

Das multidisziplin√§re Forschungsprojekt der ZHAW hat zum Ziel, mit der bew√§hrten Methode der Stauden-Mischpflanzungen sowohl die ober- wie auch unterirdische Biodiversit√§t zu f√∂rdern. Die Stadt Thun stellt f√ľr das Projekt eine 100 m2 grossen Versuchsfl√§che bei der Schulanlage L√§nggasse zur Verf√ľgung. Gemeinsam mit dem Projektteam der ZHAW pflanzten Mitarbeitende von Stadtgr√ľn am vergangenen Freitag dort rund 1000 artenreiche, einheimische Wildstauden. Zwei Produktionsbetriebe aus der Region Thun hatten die Stauden f√ľr das Projekt vermehrt und nach biologischen Vorgaben angezogen.

Die Stadt Thun hat das Ziel, die bei der Schulanlage realisierte Bepflanzung langfristig zu erhalten und die Ergebnisse aus der Forschungsarbeit bei anderen Projekten anzuwenden und dadurch weitere Beiträge zur Förderung der Biodiversität zu leisten.

(text:pd/bild:stadt thun)