13 Februar 2024

Thun schreibt Kulturpreis aus und ist mit Kulturszene zufrieden

Die Kulturabteilung der Stadt Thun schreibt den Kulturf├Ârderpreis f├╝r das Jahr 2024 aus. Zudem vergibt sie je ein Stipendium f├╝r die K├╝nstlerateliers in Berlin und in Genua. Die Anmeldefrist l├Ąuft bis zum 22. April 2024.

Neben den j├Ąhrlichen Beitr├Ągen an Kulturinstitutionen und der Unterst├╝tzung von Projekten vergibt die Kulturabteilung auch Preise und Stipendien. Aktuell schreibt sie den mit 10’000 Franken dotierten Kulturf├Ârderpreis 2024 aus. Dieser wird vom Gemeindeverband Thuner Amtsanzeiger gestiftet. Die Preissumme ist in erster Linie f├╝r eine Aus- oder Weiterbildung oder einen Studienaufenthalt bestimmt. Es k├Ânnen sich Kulturschaffende aller Sparten bewerben. Sie d├╝rfen h├Âchstens 39 Jahre alt sein und m├╝ssen in Thun oder einer Gemeinde des Gemeindeverbands Kulturf├Ârderung Region Thun aufgewachsen sein oder wohnen. Die Eingaben beurteilt eine Jury unter dem Vorsitz von Gemeinder├Ątin Katharina Ali-Oesch.

Weiter sei die Kulturszene in Thun vielf├Ąltig und gut aufgestellt, erkl├Ąrt Marianne Flubacher, Leiterin der Thuner Kulturabteilung gegen├╝ber Radio BeO: Sie als Amt seien dabei Vermittler zwischen den Institutionen oder den Einzelk├╝nstler:innen und der Stadt. Und es sei durchaus so, dass sich auch kultureller Nachwuchs finde damit immer neue Preistr├Ąger:innen gek├╝rt werden k├Ânnen. Die Verleihung der Kulturpreise ist dan jeweils im Herbst.

(text:ogr/bild:pg)