1 Juni 2022

Thun lanciert Handbuch fĂĽr die Entwicklung der Innenstadt

«In der Innenstadt im Herzen Thuns pulsiert das Leben. Damit das so bleibt, soll das Zentrum als Begegnungsort noch attraktiver werden – für die ganze Bevölkerung und auch für unsere Gäste», sagt Stadtpräsident Raphael Lanz. Zur Aufwertung der Thuner Innenstadt führte die Stadt Thun in enger Zusammenarbeit mit Fachleuten und Interessevertreterinnen und -vertretern aus der Thuner Bevölkerung eine Studie durch. Die Ideen, Visionen und Massnahmen bereitete die Stadt unter weiterem Einbezug der Stakeholder auf und führte sie in einem Handbuch zusammen. Dieser neue «Reiseführer Thuner Innenstadt» lädt ein, sich mit der Innenstadt zu befassen. «Durch den Einbezug der Bevölkerung ist ein breit abgestütztes Zukunftsbild entstanden. Der Reiseführer ist nicht ein Papier von Fachleuten, sondern ein Werk von Thunerinnen und Thunern», so der Stadtpräsident.

Das neue Handbuch ist ein Instrument für Politik, Verwaltung und Bevölkerung mit Denkanstössen und Ideen. Es zeigt das Potential sowie kurz-, mittel- und langfristige Massnahmen auf, wie die Innenstadt im Zuge konkreter Projekte weiterentwickelt werden soll und stimmt die Vorhaben aufeinander ab. Die Palette reicht von kleinen Initiativen, wie dem Aufstellen von Stühlen im öffentlichen Raum bis hin zu grösseren, visionären Vorhaben wie der Aufwertung des Bälliz oder der Idee einer neuen Brücke zum Thunerhof. Das Handbuch wird laufend weiterentwickelt. Die Bevölkerung ist eingeladen, ihre Ideen zur Zukunft der Innenstadt einzubringen.

(text:pd/bild:archiv)