30 August 2023

Thun investiert Geld in Energieförderung

Die Stadt Thun will den CO2-Ausstoss vermindern und fördert erneuerbare Energien und die Energieeffizienz. Um Anreize fĂŒr Wirtschaft und Bevölkerung zu schaffen, lanciert der Gemeinderat das Förderprogramm Energieeffizienz. Gesuche um UnterstĂŒtzung können ab sofort eingereicht werden.

Der Thuner Gemeinderat betreibt eine aktive Klima- und Energiepolitik mit dem Ziel, die Treibhausgassemmissionen in der Stadt Thun bis ins Jahr 2050 auf «netto null» zu reduzieren. Die Energiestadt Thun setzt sich fĂŒr Energieeffizienz, erneuerbare Energien und eine umweltvertrĂ€gliche MobilitĂ€t ein. Damit die Stadt Thun das Ziel Netto-Null 2050 erreichen kann, sind alle gefragt. «Wir nehmen unsere Vorbildrolle wahr, schaffen aber auch Anreize fĂŒr die Wirtschaft und die Bevölkerung, Energie zu sparen und selber zu erzeugen», sagt GemeinderĂ€tin Andrea de Meuron. Deshalb lanciert der Gemeinderat das Förderprogramm Energieeffizienz. Nachdem der Stadtrat das Reglement und die Übergangsfinanzierung gutgeheissen hat, können ab sofort Fördergesuche eingereicht werden.

Die Stadt unterstĂŒtzt Unternehmen und Private bei Massnahmen im Bereich GebĂ€udesanierung, Heizungsersatz, emissionsfreie MobilitĂ€t oder Solarenergie. Es werden auch Fördergelder an Energieeffizienzprogramme, Energieanalysen, Dienstleistungen im Energiebereich oder Betriebsoptimierungen von Gewerbe und Industrieunternehmen gesprochen. Weiter werden zum Beispiel Ladestationen in MehrfamilienhĂ€usern finanziell unterstĂŒtzt. Die Stadt berĂŒcksichtigt auch innovative AnsĂ€tze wie winteroptimierte Photovoltaik-Anlagen, um den Stromertrag im Winter zu erhöhen. Dank dem Förderbereich-Mix können verschiedene Zielgruppen von den stĂ€dtischen Fördergeldern profitieren. «Gleichzeitig soll dadurch Wertschöpfung in der Region generiert werden, die insbesondere auch fĂŒr kleinere Gewerbebetriebe und KMUs einen Nutzen haben», betont GemeinderĂ€tin Andrea de Meuron.

Gesuche können online eingereicht werden unter https://foerderprogrammenergie.thun.ch/. Ebendort finden Gesuchstellende ein Dokument mit den Bedingungen fĂŒr ein Gesuch und Informationen zum Vorgehen. Gesuche sind vor Baubeginn oder Realisierung der Massnahme zu stellen. FĂŒr die Gesuchseinreichung wird ein BE-Login benötigt. Nach Eingang des Gesuchs wird dieses von der GeschĂ€ftsstelle innerhalb von drei Monaten geprĂŒft. Eine Förderzusage ist drei Jahre ab Datum der Zusage gĂŒltig. Vor Ablauf dieser Frist muss das Projekt realisiert und die AusfĂŒhrungsbestĂ€tigung eingereicht werden. Ein Gesuch um VerlĂ€ngerung der Förderzusage ist schriftlich und begrĂŒndet vor Ablauf der ordentlichen Frist einzureichen.

(text:pd/bild:Christoph Gerber)