28 Oktober 2021

Thun: Gaspreis steigt nochmals an

Die Energie Thun AG muss den Preis f├╝r Gas per 1. November 2021 erneut erh├Âhen. Die Marktpreise am westeurop├Ąischen Gasmarkt sind in den letzten Wochen weiter eskaliert und der Vorlieferant der Energie Thun AG hat den Preis f├╝r Erdgas nochmals erh├Âht.

Einen Monat nach der Bekanntgabe der Preiserh├Âhung f├╝r Gas muss die Energie Thun AG den Preis erneut erh├Âhen. Der Grund f├╝r die sehr hohen Preise ist die Verknappung des Angebots an fl├╝ssigem Gas.

Mehrere Faktoren sind f├╝r die Verknappung verantwortlich: In Asien ist die Nachfrage nach Gas sehr gestiegen. Deutschland setzte mehr Gas f├╝r die Stromproduktion ein. Zudem erfolgten zahlreiche Revisionen bei westeurop├Ąischen Gasanlagen und der Nachf├╝llbedarf der westeurop├Ąischen Gasspeicher erh├Âhte sich.

Ab 1. November 2021 bezahlen die Kundinnen und Kunden f├╝r das Standardprodukt 70 Prozent Erdgas und 30 Prozent Biogas 3.07 Rappen/kWh mehr (inklusive Mehrwertsteuer und CO2-Abgabe). Die Grundgeb├╝hr und der Leistungspreis bleiben unver├Ąndert.

Der Preis zum Fahren mit Gas erh├Âht sich ab 1. November 2021 pro Liter benzin├Ąquivalent um 10 Rappen. Somit kosten die Produkte 75 Prozent Erdgas und 25 Prozent Biogas neu CHF 1.09 sowie 50 Prozent Erdgas und 50 Prozent Biogas CHF 1.19.

Der Preis f├╝r 100 Prozent Biogas aus der ARA Thunersee steigt nicht. Der Anteil Biogas kann jeweils direkt an der Zapfs├Ąule gew├Ąhlt werden. Und wer sich f├╝r 100 Prozent Biogas entscheidet, ist nicht nur CO2-neutral, sondern mit CHF 1.29 pro Liter benzin├Ąquivalent auch preiswerter als mit einem herk├Âmmlichen Treibstoff unterwegs.

(text&bild:energie-thun)