1 Mai 2021

Thun: Format „Thun liest ein Buch“ startet am 2. Mai

Im Rahmen der 16. Ausgabe des Thuner Literaturfestivals LITERAARE Ende Mai 2021 wird bereits zum zweiten Mal das Format «Thun liest ein Buch» durchgefĂĽhrt. Nachdem im letzten Jahr Simone Lapperts Roman „Der Sprung“ (Diogenes) den Auftakt der Veranstaltungsreihe bildete, soll dieses Jahr Andreas Neesers „Alpefisch“ (Zytglogge) die ganze Stadt zum Lesen, Schreiben und Diskutieren animieren. Der Mundartroman erzählt mit einer rohen Unmittelbarkeit die Geschichte des jungen Heilpädagogen Brunner und der Jus-Studentin Katrin. Was neckisch beginnt, verknotet sich bald zu einem toxischen Beziehungsgeflecht, in dem sich Anziehung und Abstossung die Waage halten. Bald stellt sich die Frage: Wer ist hier eigentlich Opfer – und wer Täter? „Alpefisch“ ist eine eindringliche, zeitlose Geschichte ĂĽber Prägung, blinde Flecken und die Kämpfe in den eigenen Köpfen.

In den nächsten 3 Wochen gibt es diverse Veranstaltungen in der Stadt Thun. Abschluss vom Format „Thun liest ein Buch“ ist am Mittwoch, 26. Mai 2021 als Pre-Opening fĂĽr das Thuner Literaturfestival LITERAARE.

(text:pd&ch/bild:unsplash)