29 September 2021

Thun: Digitalstes Tal der Schweiz gesucht

Heuer findet der Schweizerische Digitaltag mit einem 6-w├Âchigen Vorlauf statt, der heute startet. Ab heute bis zum Digitaltag am 10. November stehen schweizweit ├╝ber 600 kostenlose Veranstaltungen zur Verf├╝gung. Dabei soll sich die Bev├Âlkerung in Diskussionen ├╝ber die Digitalisierung, wie etwa die Zukunft der Arbeitswelt, einrbingen k├Ânnen, erkl├Ąrt die Gesamtprojektleiterin des Digitalstags, Diana Engetschwiler, aber auch due St├Ąrkuing der digitalen Kompetenzen oder die Sch├Ąrfung des Bewusstseins in Sachen digitaler Ver├Ąnderungen sollen Platz haben. Die Digitalisierung betreffe alle, sagt Patrick Warnking, CEO von Google Schweiz beim Kick-Off, das h├Ątten die letzten 18 Monate deutlich gezeigt. So h├Ątten beispielsweise Seniorinnen und Senioren ihre digitalen Kompetenzen steigern m├╝ssen, um mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben.

Auch Thun ist Standort des Schweizerischen Digitaltags. Dies mit diversen Events, wie etwa einem Workshop im Rathaus, bei dem man selber einen Roboter programmieren kann. Weiter wird im Vorlaufprogramm des Digitaltags die Er├Âffnung des ICT Standorts Thun statt. Dieses vom Wirtschaftsraum Thun unterst├╝tzte Freizeitangebot richtet sich an informatikaffine Jugendliche der Thuner Volksschule und soll diese gezielt f├Ârdern, nicht zuletztz um einem k├╝nftigen Fachkr├Ąftemangel im ICT-Bereich vorzubeugen.

F├╝r das Berner Oberland auch interessant: Im Rahmen des Digitaltages wird auch das „digitalste Tal der Schweiz“ gek├╝hrt. Gesucht wird eine Region, die sich durch besonderen Ideenreichtum und Kreativit├Ąt auszeichnet. Teilnehmen k├Ânnen Start-Ups, KMU, Schulen, Gemeinden und Institutionen mit orginellen und nachhaltig umgesetzten digitalen Projekten in den T├Ąlern der Schweiz.

(text:cs/bild:unsplash)