19 März 2021

Thun: Die Stadt will in Schulhäuser investieren

Lehrpersonen des Schulhauses Str√§ttligen m√ľssen in Zukunft mit viel L√§rm unterrichten. Die Stadt Thun plant n√§mlich Millionen von Franken in Schulbauten zu investieren. Darunter geh√∂rt auch die Sanierung und Erweiterung der Schulanlage Str√§ttligen. Die Bauarbeiten sind w√§hrend dem laufenden Unterricht geplant, was die Lehrpersonen vor Herausforderungen stellen wird. Das ist sich auch der Thuner Bildungsvorsteher Roman Gimmel bewusst: „Wenn wir versuchen die Schule unter Betrieb fit zu machen, dann kommt es sicherlich zu Beeintr√§chtigungen in Sachen L√§rm. Man kann nicht leise bauen.“

Auch die Form des Unterrichts habe sich in den letzten Jahrzenten ver√§ndert und werde sich auch in Zukunft noch weiterentwicklen, ist Gimmel √ľberzeugt. „Es stellen sich somit immer wieder Fragen, welche man zusammen in beiden Direktionen Bildung und Bau definieren muss.“ Gut 22 Millionen Franken hat die Stadt Thun insgesamt f√ľr die Sanierung und Erweiterung des Oberstufenschulhauses Str√§ttligen eingeplant. Gestern hat der Thuner Stadrat 670’000 Franken f√ľr einen Architekturwettbewerb genemigt.

(text:msi/bild:archiv)