19 MĂ€rz 2021

Thun: Die Stadt will in SchulhÀuser investieren

Lehrpersonen des Schulhauses StrĂ€ttligen mĂŒssen in Zukunft mit viel LĂ€rm unterrichten. Die Stadt Thun plant nĂ€mlich Millionen von Franken in Schulbauten zu investieren. Darunter gehört auch die Sanierung und Erweiterung der Schulanlage StrĂ€ttligen. Die Bauarbeiten sind wĂ€hrend dem laufenden Unterricht geplant, was die Lehrpersonen vor Herausforderungen stellen wird. Das ist sich auch der Thuner Bildungsvorsteher Roman Gimmel bewusst: „Wenn wir versuchen die Schule unter Betrieb fit zu machen, dann kommt es sicherlich zu BeeintrĂ€chtigungen in Sachen LĂ€rm. Man kann nicht leise bauen.“

Auch die Form des Unterrichts habe sich in den letzten Jahrzenten verĂ€ndert und werde sich auch in Zukunft noch weiterentwicklen, ist Gimmel ĂŒberzeugt. „Es stellen sich somit immer wieder Fragen, welche man zusammen in beiden Direktionen Bildung und Bau definieren muss.“ Gut 22 Millionen Franken hat die Stadt Thun insgesamt fĂŒr die Sanierung und Erweiterung des Oberstufenschulhauses StrĂ€ttligen eingeplant. Gestern hat der Thuner Stadrat 670’000 Franken fĂŒr einen Architekturwettbewerb genemigt.

(text:msi/bild:archiv)