28 August 2021

Thun: 27 Autolenkende angezeigt

Die Kantonspolizei Bern hat am Freitag in Thun gezielte Verkehrskontrollen durchgefĂŒhrt. Diese erfolgten insbesondere mit Blick auf LĂ€rmbelĂ€stigungen und Geschwindigkeitswiderhandlungen. 27 Autolenkende werden angezeigt und ein Auto wurde sichergestellt.
Die Kantonspolizei Bern hat am Freitag, 27. August 2021, in den Nachmittags- und Abendstunden auf dem Gebiet der Stadt Thun gezielte Verkehrskontrollen durchgefĂŒhrt. Diese erfolgten zum einen mit Blick auf LĂ€rmbelĂ€stigung und gefĂ€hrliche Fahrmanöver durch Autos sowie unerlaubte technische AbĂ€nderungen an den entsprechenden Fahrzeugen. Zum anderen wurden auch Geschwindigkeitsmessungen durchgefĂŒhrt.
Im Zuge der VerkehrsĂŒberwachungen an verschiedenen Standorten wurden 16 Fahrzeuge fĂŒr eine nĂ€here Kontrolle angehalten. Diese waren unter anderem durch das Aufheulenlassen des Motors oder durch starke Beschleunigungsmanöver, teilweise aber auch wegen GeschwindigkeitsĂŒberschreitungen aufgefallen. FĂŒnf Fahrzeuge wurden fĂŒr weitere AbklĂ€rungen zum VerkehrsprĂŒfzentrum in Allmendingen begleitet, wo sie durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Kantonspolizei Bern technisch ĂŒberprĂŒft wurden. Dabei wurden bei einem Auto unerlaubte AbĂ€nderungen festgestellt, woraufhin das Fahrzeug sichergestellt wurde.
Insgesamt resultieren aus den Kontrollen 27 Anzeigen. In 22 FĂ€llen handelt es sich um Anzeigen wegen Geschwindigkeitswiderhandlungen, die insbesondere auf der StrĂ€ttligenstrasse festgestellt worden waren. Einem Autolenker wurde in diesem Zusammenhang noch vor Ort der FĂŒhrerausweis abgenommen. Weiter werden auch das Verursachen von vermeidbarem LĂ€rm, das Fahren ohne FĂŒhrerausweis oder in angetrunkenem Zustand, das Vornehmen von unerlaubten AbĂ€nderungen am Fahrzeug oder das FĂŒhren von nicht betriebsscheren Fahrzeugen zur Anzeige gebracht.

(text:pd/bild:archiv)