18 November 2021

Technisches Problem bei Schweizer Antik├Ârper-Zertifikaten

Der Bund stellt derzeit wegen eines technischen Problems keine Covid-Zertifikate auf Basis von Antik├Ârpertests aus . Das Bundesamt f├╝r Technik und Informatik (BIT) hat das entsprechende Teilsystem deaktiviert.

Betroffen vom Problem sind Genesene, die zum Zeitpunkt der Erkrankung keinen PCR-Test haben machen lassen, aber ├╝ber Antik├Ârper gegen das Coronavirus verf├╝gen.

Nach der Einf├╝hrung des Systems am Dienstag habe man festgestellt, dass in Ausnahmef├Ąllen fehlerhafte Zertifikate ausgestellt werden k├Ânnten, schrieb das BIT am Donnerstag.

Als Vorsichtsmassnahme habe man die Einf├╝hrung r├╝ckg├Ąngig gemacht, hiess es im Communiqu├ę. Derzeit seien intensive Tests im Gange. Das BIT plane, ab Ende Woche wieder Zertifikate auf Basis von Antik├Ârpertests auszustellen.

Das Ausstellen und Pr├╝fen der herk├Âmmlicher Covid-Zertifikate ist den Angaben zufolge nicht betroffen. Dies gilt nicht nur f├╝r Zertifikate von Geimpften und Getesteten, sondern auch f├╝r jene von Genesenen, die eine vorangegangene Erkrankung mittels eines PCR-Tests belegen k├Ânnen.

Der Bundesrat hatte die Ausstellung von Covid-Zertifikaten aufgrund von Antik├Ârpertests Anfang November beschlossen. Diese sind nur in der Schweiz g├╝ltig, die meisten EU-L├Ąnder anerkennen derartige Zertifikate derzeit nicht.

(text:sda/bild:unsplash)