16 Oktober 2023

Tagessieg und Streckenrekord fĂŒr Jonathan Schmid

Der majestÀtische Adler auf Top of Rinderberg hat vor Freude geblinzelt: Nicht wegen Sonnenstrahlen, doch dank super Laufsport, starken Leistungen und! Schneeflocken. Der Adelbodner Jonathan Schmid siegte mit neuem Streckenrekord vor dem bisherigen Seriensieger Patrick Feuz. Auch Damensiegerin Carla Wohler lÀuft in KÀlte und Nebel neuen Rekord.

Die Bergbahnendestination Gstaad BDG nennt sich zu Recht Skiwelt seit 1906. In diesem Jahr fand in Zweisimmen das 2. Grosse Skirennen der Schweiz statt. Im 50 km Lauf bezwangen Skihelden von Zweisimmen aus in einer grossen Runde HĂ€nge zu Chumi und HundsrĂŒgg und vor allem den Rinderberg, den damals bekanntesten Skiberg im Berner Oberland. Der Rinderberg hat immer wieder Sportgeschichte geschrieben. Seit 2020 ist er stolz, dass am letzten Sommersaison Betriebstag der Berglauf Rinderberg stattfindet. 8 schönste Berglauf-Meilen mit brutal harten 1’111 Höhenmetern zum Adler auf Top of Rinderberg.

Start von Jonathan Schmid motivier OK

Dem Adler macht es Freude, wie OK PrĂ€sidentin Sonja Kurth und ihr Team mit Charme und Herzlichkeit den LĂ€uferinnen und LĂ€ufern viele Schubser zum so schönen Berglauf-Flow ermöglichen. «Dieses Jahr ist es fĂŒr uns eine grosse Ehre, dass erstmals der OK PrĂ€sident vom viel grösseren Vogellisi Lauf am Start ist, Jonathan Schmid ist fĂŒr uns super Motivation» stellt Sonja Kurth fest. Der 4. Berglauf wird von seinem Rahmen her lange in Erinnerung bleiben: dichter Nebel, KĂ€lte, erste Oktoberschneeflocken, neuer Streckenrekord, grosser Sport.

Seriensieger Patrick Feuz ist auch Coach

Vor dem Berglauf durften die Kids 1,4 km und 2,8 km um die Simmen rennen. Die ersten drei Austragungen auf den Rinderberg hat der Lenker Patrick Feuz gewonnen. Mit Blick auf die Startliste war fĂŒr ihn klar, dass 2023 der mehrfache Berglauf Schweizermeister Jonathan Schmid aus Adelboden Favorit ist. Doch Patrick war typisch Berglauf Rinderberg auch als stolzer Coach dabei: sein Sohn Fabio siegte im 1,4 km Simmenlauf. Hinauf auf den Rinderberg war Jonathan Schmid eine Klasse fĂŒr sich und siegte mit neuem Streckenrekord 1h03:09 vor Patrick Feuz in 1h09:10.

Carla Wohler erneut Damensiegerin

Bei den Damen siegte wie im Vorjahr Carla Wohler aus Spiez und sie drĂŒckte den Damenrekord auf 1h22:44. Mit dem SiSa Cup, eine Kombination von Rinderberg- und Arnenseelauf, ist der Berglauf Herbst im westlichen Berner Oberland neu Der Arnenseelauf von kommendem Sonntag darf sich auf starken Sport freuen: Jonathan Schmid aus der Pole Position und Patrick Feuz haben sich angemeldet.

Ganze Rangliste unter www.fairplay-timing.ch

Foto: Das Siegerpodest mit den strahlenden Siegern Carla Wohler und Jonathan Schmid.

(text:pd/bild:zvg)