6 Februar 2021

SwissCovid-App leicht zu manipulieren

Kaum technisches Knowhow nötig: Selbst Laien können die SwissCovid-App austricksen und einen falschen Kontakt mit einem Infizierten erschleichen, berichtet „20 Minuten“. FĂĽr den Bund sei das «akzeptabel».

Die SwissCovid-App soll eigentlich helfen, mögliche Ansteckungen zu finden und Personen, die einen Risikokontakt hatten, in Quarantäne zu schicken. Nun haben Forscher der EPFL in Lausanne und der Universität in Salerno (IT) in einem Paper gezeigt, dass Sicherheitslücken bestehen. Wer will, kann sich ohne Informatikkenntnisse mit einfachsten Mitteln einen Covid-Code auf seiner App erschleichen. Damit ist nicht mehr sichergestellt, dass alle Meldungen, die bei anderen Apps ausgelöst werden, tatsächlich auf einem Risikokontakt beruhen.

Dem BAG ist das Paper bekannt. Die Behörde stellt sich auf den Standpunkt: lösen müssten es aber Apple und Google.

(SDA/Foto:Archiv)