5 August 2022

Swiss will im Winter sechs Flugzeuge von Air Baltic einsetzen

Die Fluggesellschaft Swiss will im kommenden Winterflugplan mit Air Baltic zusammenarbeiten. Vorgesehen ist, dass die lettische Fluggesellschaft im Rahmen eines Wet-Lease-Vertrags bis zu sechs Flugzeuge vom Typ Airbus A220-300 im Auftrag von Swiss betreibt.

Die Kooperation solle ab dem kommenden Winterflugplan den Flugplan stabilisieren und mehr Planungssicherheit f├╝r die Passagiere bringen, wie die Swiss am Freitag mitteilte. Ausserdem trage sie zu einer zus├Ątzlichen Entlastung des Kabinenpersonals bei.

Im Rahmen des sogenannten Wet-Lease-Vertrags – also der Anmietung von Flugzeugen inklusive Besatzung – sei der Einsatz von bis zu sechs Flugzeugen vom Typ Airbus A220-300 vorgesehen, so die Swiss. Diese b├Âten Platz f├╝r bis zu 145 Flugg├Ąste. Swiss betreibt selbst 21 Flugzeuge dieses Typs. Die Air Baltic-Flugzeuge sollen auf dem gesamten europ├Ąischen Streckennetz zum Einsatz kommen.

Die Swiss hat bereits eine Wet-Lease-Partnerschaft mit der Fluggesellschaft Helvetic Airways von Martin Ebner. Die Kooperation mit Air Baltic sei als Erg├Ąnzung dieser Partnerschaft geplant, so die Fluggesellschaft. Zus├Ątzlich zu den sechs ganzj├Ąhrig f├╝r Swiss betriebenen Helvetic-Flugzeugen k├Ânnten zwecks Abdeckung von Nachfragespitzen flexibel weitere Helvetic-Flugzeuge f├╝r Swiss im Einsatz sein, heisst es.

Unabh├Ąngig davon werde Swiss weiterhin sukzessive eigenes Kabinenpersonal einstellen und ausbilden, betont die Lufthansa-Tochter in der Mitteilung weiter.

(text:sda/bild:pixabay)