8 Dezember 2022

Swiss und Kabinenpersonal einigen sich auf Gesamtarbeitsvertrag

Die Fluggesellschaft Swiss hat sich mit der Gewerkschaft f├╝r das Kabinenpersonal Kapers auf einen neuen Gesamtarbeitsvertrag geeinigt. Die Einstiegssal├Ąre f├╝r das Kabinenpersonal werden damit ab 2023 auf 4000 Franken erh├Âht, wie die Fluggesellschaft am Donnerstag mitteilte.

Zudem sollen per 1. Januar s├Ąmtliche Sal├Ąre um mindestens vier Prozent angehoben werden, am st├Ąrksten w├╝rden dabei die L├Âhne der Kabinen-Crew in den unteren Sal├Ąrstufen erh├Âht, heisst es. F├╝r eine besseren Planbarkeit des Soziallebens soll zudem insbesondere eine fr├╝heren Publikation der Einsatzpl├Ąne sorgen.

Die beiden Seiten h├Ątten ausserdem die Einf├╝hrung neuer Teilzeitmodelle vereinbart, unter anderem ein „Study & Fly Modell“, das Studentinnen und Studenten mehr Flexibilit├Ąt bieten soll. Die detaillierte Ausarbeitung des neuen Gesamtarbeitsvertrags soll bis zum Ende des Jahres erfolgen. Danach werde Kaspers den Vertrag ihren Mitgliedern zur Abstimmung vorlegen, heisst es.

Die Swiss veranschlagt wegen dieser Anpassungen rund 100 Millionen Franken an zus├Ątzlichen Investitionen ├╝ber die kommenden f├╝nf Jahre.

(text:sda/bild:sda)