13 Juli 2023

Swiss Open Gstaad mit „altem“ Termin

Dank seiner riesigen Tradition findet das Swiss Open Gstaad nach 15 Jahren Unterbruch wieder wie eh und je direkt nach dem Grand-Slam-Turnier in Wimbledon statt.
Seit 1915 werden in Gstaad Tennisturniere organisiert, seit 1937 unter der Marke „Swiss Open“. Von 1915 bis 2008 galt: Nach Wimbledon dislozieren die Tennis-Cracks ins Berner Oberland nach Gstaad, ans „Wimbledon der Alpen“.
In den 2000er-Jahren, als das Turnier existenzielle Krisen durchzustehen hatte, ging der traditionelle Termin indes verloren. F├╝r viele war das der Anfang vom Niedergang des traditionsreichsten Schweizer Tennisturniers.
Jetzt ist es den Organisatoren mit einem Kraftakt gelungen, den alten Termin unmittelbar nach Wimbledon zur├╝ckzuerhalten. „Einfach war das nicht“, res├╝miert Jeff Collet, mittlerweile Turnierobmann seit mehr als 20 Jahren. „F├╝r die Association of Tennis Professionals (ATP) waren wir klar f├╝r sp├Ąter gesetzt. Vor allem dank unserer riesigen Tradition gelang es, die ATP davon zu ├╝berzeugen, dass es richtig ist, unser mehr als hundertj├Ąhriges Turnier wieder an seinem historischen Zeitpunkt unmittelbar nach Wimbledon stattfinden zu lassen.“

(text:sda/bild:archiv)