19 April 2024

Swiss fliegt bis zum 25. April nicht nach Israel

Die Lufthansa sowie ihre T├Âchter Swiss und AUA haben am Freitag alle Fl├╝ge nach Israel aufgrund der aktuellen Lage eingestellt. Bis voraussichtlich zum 25. April wird Swiss die israelische Metropole nicht mehr anfliegen, teilte die Airline am Freitagnachmittag mit.

Mit der Einstellung des Flugverkehrs wolle Swiss „Stabilit├Ąt, Verl├Ąsslichkeit und Planbarkeit f├╝r die Flugg├Ąste und die Flugbesatzungen“ schaffen. In den vergangenen Wochen mussten Fl├╝ge wegen der sich schnell ver├Ąndernden Lage teils kurzfristig annulliert werden, was zu Unannehmlichkeiten gef├╝hrt habe.

Die betroffenen Passagiere werden von der Swiss kontaktiert. Sie erhalten die M├Âglichkeit auf ein sp├Ąteres Datum umzubuchen. Alternativ k├Ânnen sie sich auch den vollen Ticketpreis erstatten lassen.

Die Fl├╝ge nach und von Beirut bleiben wie bereits am Mittwoch angek├╝ndigt bis und mit dem 30. April ausgesetzt, heisst es weiter. Ferner werde Swiss auch den iranischen Luftraum bis einschliesslich den 30. April weiterhin nicht nutzen.

Nach US-Medienberichten wurde mit mindestens einer israelischen Rakete ein Ziel im Iran angegriffen. Berichte ├╝ber Sch├Ąden gab es zun├Ąchst nicht.

Der Iran hatte Israel am vergangenen Wochenende mit Hunderten Drohnen und Raketen angegriffen – als Vergeltung f├╝r einen mutmasslich israelischen Angriff auf das iranische Botschaftsgel├Ąnde im syrischen Damaskus.

(text:sda/bild:keystone)