23 August 2022

Swiss Chamber Music Festival Adelboden erh├Ąlt Kulturpreis

Der Kanton Bern w├╝rdigt ein Engagement, das von vielen Kr├Ąften mitgestaltet ist: vom strategisch verantwortlichen Vereinsvorstand, vom Organisationskomitee und von vielen helfenden H├Ąnden und K├Âpfen vorwiegend aus der Region, von der Intendantin Christine L├╝thi, die das Festival seit 2014 pr├Ągt und formt. Einfallsreichtum, Ausdauer und Mut ergeben ein ausserordentliches Profil von besonderer Strahlkraft; daf├╝r wird das Swiss Chamber Music Festival mit dem Kulturpreis 2022 ausgezeichnet.

Das Swiss Chamber Music Festival sorgt f├╝r einen einzigartigen Akzent in der vielf├Ąltigen Klassik-Festivallandschaft des Kantons Bern und ├╝berzeugt insbesondere durch seine F├Ârderung junger Musikschaffender wie auch seine unorthodoxe Programmierung.

Der Kern, aus dem seit 2011 das Swiss Chamber Music Festival gewachsen ist, bilden die sechs Preistr├Ągerensembles, die j├Ąhrlich von der Orpheus Swiss Chamber Music Competition gek├╝rt werden. Diese gestalten gemeinsam mit der Intendantin das Festivalprogramm, in dessen Rahmen auch zeitgen├Âssische Musik aus der Schweiz zu Geh├Âr gebracht wird. Die drei erstplatzierten Ensembles haben dar├╝ber hinaus das Recht, eine Auftragskomposition zu erteilen und zur Urauff├╝hrung zu bringen.

Geschickt versteht es die Programmleitung auch, Verbindungen zur Region zu schaffen. So setzt sie nicht nur klassische Musik aufs Programm, sondern auch Volksmusik-┬źStubeten┬╗ oder Jazz-Abende und in Zusammenarbeit mit den regionalen Musikschulen Konzerte von Kindern f├╝r Kinder. Mit Konzertmoderationen, Workshops, ungezwungenen Konzerten im Freien oder H├Ârwegen gelingt es, Ankn├╝pfungspunkte zu bieten und Br├╝cken zu bauen. W├Ąhrend der jeweils zehn Festivaltage im September steht Volksmusik neben klassischer Musik und professionelle Musikproduktionen stehen neben nicht- oder semiprofessionellen. Das Festival spricht G├Ąste ebenso an wie Einheimische des Frutiglandes. Die diesj├Ąhrige Ausgabe des Swiss Chamber Music Festival findet vom 9. bis 18. September statt.

(text:pd/bild:ch)