28 Januar 2023

SVP-Pr├Ąsident will Listenverbindungen mit der FDP

SVP-Pr├Ąsident Marco Chiesa hat am Samstag fl├Ąchendeckende Listenverbindungen mit der FDP gefordert. An der SVP-Delegiertenversammlung in B├╝lach ZH spielte er den Ball im Hinblick auf die Wahlen dem b├╝rgerlichen Partner zu.

Bei den letzten Nationalratswahlen habe die SP wegen der fehlenden Verbindung in Graub├╝nden einen Sitz gewonnen, sagte Chiesa in B├╝lach. Das d├╝rfe sich nicht wiederholen. „Wir m├╝ssen alles tun, damit es keinen erneuten Links-Rutsch gibt.“

Der Pr├Ąsident schwor die Delegierten schon auf die Abstimmung um das Klimaschutzgesetz ein. Die SVP hatte dagegen erfolgreich das Referendum ergriffen. Es gelte, gegen einen „ideologischen Umbau der Energieversorgung“ vorzugehen.

Der SVP-Pr├Ąsident griff zudem das Asylwesen frontal an. Dieses sei gescheitert, weil nicht zwischen Wirtschaftsfl├╝chtlingen und politischen Fl├╝chtlingen unterschieden werde, sagte er. Links-Gr├╝n wolle der ganzen Welt Asyl geben.

(text:sda/bild:sda)