4 M├Ąrz 2023

Suter Dritte bei norwegischer Premiere – zwei Kugeln sind vergeben

Entscheidung im Gesamtweltcup, Entscheidung im Abfahrts-Weltcup, erster Sieg einer Norwegerin in einer Abfahrt und die Schweizerinnen nach zweieinhalb Monaten zur├╝ck auf dem Podest in der schnellsten Disziplin: Die Abfahrt der Frauen in Kvitfjell ist eine mit Gewicht.

Kajsa Lie steht kurz davor, auf der Olympia-Strecke von 1994, die zum ersten Mal seit 2003 wieder zum Weltcup-Programm geh├Ârt, einen historischen Heimsieg zu feiern. Die 24-J├Ąhrige d├╝rfte als erste Norwegerin eine Weltcup-Abfahrt gewinnen. Sofia Goggia, die f├╝nf der acht Abfahrten des Winter f├╝r sich entschieden hat, liegt nach 30 Fahrerinnen auf Platz 2 und wird sich zum dritten Mal in Folge und zum vierten Mal insgesamt die kleine Kristallkugel f├╝r den Gewinn der Disziplinenwertung sichern. Mikaela Shiffrin ist F├╝nfte und steht in K├╝rze zum f├╝nften Mal als Gesamtweltcupsiegerin fest.

Lie f├╝hrt 29 Hundertstel vor Goggia und 41 Hundertstel vor Corinne Suter. Zweitbeste Schweizerin ist Priska Nufer auf Platz 10.

(text:sda/bild:sda)