8 Februar 2021

S├╝dtirol ab Montag wieder im harten Lockdown

Wegen der Ausbreitung neuer Mutationen des Coronavirus und weiterhin hoher Fallzahlen versch├Ąrft S├╝dtirol wieder seine Massnahmen zur Eind├Ąmmung von Covid-19.

Ab heute Montag gilt f├╝r drei Wochen ein harter Lockdown. Die Entscheidung fiel demnach in einer ausserordentlichen Sitzung der Landesregierung.

Ab dieser Woche k├Ânnen die Wohnsitzgemeinden laut Beschluss erneut nur noch aus Arbeits- oder Gesundheitsgr├╝nden respektive aufgrund dringender Notwendigkeiten verlassen werden, schrieb etwa das Nachrichtenportal stol.it.

Der Handel werde geschlossen – ausgenommen sind Gesch├Ąfte f├╝r G├╝ter des t├Ąglichen Bedarfs. Bars und Restaurants bleiben geschlossen. Das Gastgewerbe wird eingestellt. Produktions- und Handwerksbetriebe d├╝rfen weiterarbeiten – unter der Auflage, die Mitarbeiter regelm├Ąssig zu testen.

Volksschulen haben noch bis 10. Februar Pr├Ąsenzunterricht und stellen anschliessen auf Fernunterricht um. Mittel- und Oberschulen sind bereits ab Montag im Distance Learning.

Kleinkindbetreuungsdienste, soziale Dienste und Einrichtungen sowie Kinderg├Ąrten bleiben ge├Âffnet. In manchen Risikobereichen wird laut „stol.it“ k├╝nftig das Tragen von FFP2-Masken vorgeschrieben.

In den meisten italienischen Regionen wurden am Montag die Anti-Covid-Massnahmen gelockert. Elf der 20 Regionen wurden auf der Corona-Ampel von orange auf gelb herabgestuft, S├╝dtirol blieb orange. In den vergangenen 24 Stunden wurden dort 747 Personen positiv auf das Coronavirus getestet.

Veranstaltungen:

Im Moment sind keine Veranstaltungen geplant.

Bitte schauen Sie sp├Ąter wieder vorbei!