21 Oktober 2023

S├╝dafrika folgt Neuseeland in den WM-Final

S├╝dafrikas Rugby-Nationalteam darf weiter von der Titelverteidigung tr├Ąumen. Der dreifache Weltmeister dreht in Paris den dramatischen Halbfinal gegen England, gewinnt 16:15 und trifft im Final auf Neuseeland.

Im Stade de France sah es lange so aus, als k├Ânnten die Engl├Ąnder Revanche f├╝r die Niederlage im WM-Final von 2019 nehmen. Bis zur 68. Minute f├╝hrten sie dank Kicker Owen Farrell 15:6, ehe die S├╝dafrikaner mit dem ersten Try des Spiels verk├╝rzen konnten.

Kurz vor dem Ende der Partie sorgte Handr├ę Pollard mittels Penaltykick f├╝r die erstmalige F├╝hrung der „Springboks“. Diese liess sich der dreimalige Weltmeister nicht mehr nehmen.

Im Final treffen die S├╝dafrikaner am kommenden Samstag auf Neuseeland, das den WM-Pokal ebenfalls schon dreimal gewinnen konnte. Die „All Blacks“ setzten sich tags zuvor ungef├Ąhrdet gegen Argentinien durch.

(text:sda/bild:unsplash)