29 MĂ€rz 2024

StromausfÀlle in ukrainischen Regionen nach russischen Angriffen

Nach massiven nĂ€chtlichen russischen Angriffen auf Energieanlagen in der Ukraine hat der staatliche Energieversorger Ukrenergo fĂŒr drei Regionen des Landes notbedingte StromausfĂ€lle veranlasst. Ukrenergo sei gezwungen, in den Regionen Dnipropetrowsk, Saporischschja und Kirowohrad „bis zum Abend notbedingte StromausfĂ€lle zu verhĂ€ngen“, erklĂ€rte das Unternehmen am Freitag.

Zudem wurden die Menschen aufgefordert, den Stromverbrauch einzuschrÀnken, da durch die Angriffe mehrere Kraftwerke beschÀdigt worden seien.

Russland hatte nach Angaben der ukrainischen Behörden in der Nacht zum Freitag die Energieinfrastruktur in der Ukraine massiv mit Drohnen und Raketen angegriffen. Nach Angaben des Innenministeriums in Kyjiw gerieten zehn Regionen im gesamten Land unter Beschuss. Dabei wurden mindestens sechs Menschen verletzt, in einigen Landesteilen fiel der Strom aus.

Nach Angaben des Energieministeriums wurden Versorgungsanlagen in vier Regionen des Landes beschÀdigt. Auch der Zugverkehr war teils unterbrochen. In der Nacht hatte es im gesamten Land Luftalarm gegeben.

(text:sda/bild:keystone)