19 Oktober 2022

Stromabschaltungen in der Ukraine am Donnerstag

Wegen der SchĂ€den am ukrainischen Energienetz durch russischen Beschuss hat die Regierung in Kiew fĂŒr Donnerstag landesweite Stromabschaltungen angekĂŒndigt. “Das ist ein erzwungener Schritt. Aber wir arbeiten alle gemeinsam an dieser Front”, schrieb der Vizechef des PrĂ€sidialamtes, Kyrylo Tymoschenko, auf Telegram. Zwischen 7.00 und 22.00 Uhr Ortszeit (6.00 bis 21.00 Uhr MESZ) sollten die BĂŒrger möglichst wenig Strom verbrauchen.

Ausserdem werde zeitlich gestaffelt in jedem Gebiet der Strom bis zu vier Stunden lang abgeschaltet, teilte der Versorger Ukrenerho mit. Die Menschen sollten bis zum Morgen ihre Mobiltelefone und Powerbanks aufladen, Taschenlampen, Batterien und Wasser bereithalten. Grund fĂŒr die EinschrĂ€nkungen sei ein Strommangel im System. “Wir schliessen nicht aus, dass wir mit dem Einsetzen der KĂ€lte öfter um Ihre Hilfe bitten werden”, ergĂ€nzte der Versorger.

PrÀsident Wolodymyr Selenskyj beriet am Mittwoch mit der Regierung, wie AusfÀllen der Energieversorgung am besten begegnet werden kann. Nach offiziellen Angaben haben die russischen Raketen- und Drohnenangriffe der vergangenen zehn Tage ein Drittel der Anlagen zur Energieversorgung beschÀdigt.

(text:sda/bild:unsplash-symbolbild)