4 MĂ€rz 2024

Streik bei Micarna in Ecublens VD wird fortgesetzt

Die BeschĂ€ftigten des Migros-Fleischverarbeitungsbetriebs Micarna in Ecublens VD haben sich am Montagmorgen fĂŒr einen vierten Streiktag ausgesprochen. Der Ausstand richtet sich gegen die fĂŒr FrĂŒhling 2025 geplante Schliessung des Standorts.

Die BeschĂ€ftigten hĂ€tten beschlossen, den Streik angesichts der fehlenden Verhandlungsbereitschaft seitens der Migros zu verlĂ€ngern, teilte die Gewerkschaft Unia am Montagmorgen weiter mit. Man bedauere ausserdem den Druck, der auf das temporĂ€re Personal ausgeĂŒbt werde, um den Streik zu brechen.

Um den Konflikt zu lösen, hĂ€tten die BeschĂ€ftigten der Migros verschiedene VorschlĂ€ge fĂŒr Verhandlungen unterbreitet. Sie hofften auf eine Entscheidung der GeschĂ€ftsleitung bis zum Mittag, so die Gewerkschaft. Deshalb hĂ€tten die 84 Angestellten sich zur Fortsetzung des Streiks entschlossen.

Die Migros-Tochter Micarna hatte die Schliessung der Fabrik in Ecublens per FrĂŒhjahr 2025 Mitte Februar bekanntgegeben. Die Migros-Gruppe will die Fleischverarbeitung auf weniger Standorte konzentrieren, insbesondere am Hauptsitz in Courtepin FR. Die Micarna-Gruppe beschĂ€ftigt an 23 Standorten in der Schweiz 3050 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

(text:sda/bild:keystone)