29 November 2021

Stimmrechtsalter 16 kommt auch im Kanton Bern an die Urne

Im Kanton Bern werden die Stimmberechtigten ├╝ber eine Senkung des Stimmrechtsalters von 18 auf 16 abstimmen. Das Kantonsparlament hat am Montag die n├Âtige Verfassungs├Ąnderung mit 90 zu 58 Stimmen verabschiedet.

Noch 2009 wollte das Berner Stimmvolk nichts vom Stimmrechtsalter 16 wissen. Aus Sicht der Mehrheit des Grossen Rates haben sich die Zeiten aber inzwischen ge├Ąndert. Gerade die Klimajugend habe gezeigt, dass sie sich f├╝r Politik interessiere. Auch die Corona-Krise habe die Jugend politisiert.

Gegen das Vorhaben stellte sich auch in der zweiten Lesung die SVP. Aus ihrer Sicht ist es falsch, 16- und 17-J├Ąhrige als politisch m├╝ndig zu erkl├Ąren, wenn dies zivilrechtlich erst mit 18 Jahren m├Âglich sei. Auch die Kantonsregierung stellte sich mit diesem Argument gegen die Senkung.

Der Grosse Rat schl├Ągt vor, dass 16- und 17-J├Ąhrige k├╝nftig bei kantonalen und kommunalen Angelegenheiten abstimmen und auf dieser Ebene w├Ąhlen k├Ânnen. Selber w├Ąhlbar w├Ąren die Jugendlichen aber auch k├╝nftig erst ab dem Alter von 18 Jahren. Wann der Urnengang zur Senkung des Stimmrechtsalter stattfindet, ist noch offen.

(text:sda/bild:unsplash)