24 Mai 2022

STI findet bei Cremo Areal in Steffisburg neues Zuhause

Vor rund einem Jahr schloss die Cremo SA ihren Standort in Steffisburg. F├╝r den Verkauf des Areals w├╝nschte sich die Cremo SA ein regionales Unternehmen. Dies wurde nun mit der STI Bus AG gefunden.

F├╝r die STI Bus AG kommt der Kauf des Areals entgegen, auch weil das Transportunternehmen schon l├Ąnger auf der Suche nach einem neuen Standort war. Dementsprechend herrscht auch Freude bei Direktor Thomas Wegmann: „Die Standortsuche war gepr├Ągt von R├╝ckschl├Ągen und hat den Verantwortlichen viel Beharrlichkeit und Stehverm├Âgen abverlangt. Wir freuen uns, dass wir unweit des heutigen Hauptsitzes und in der N├Ąhe unseres ÔÇÜoperativen Nervenzentrums‘ des Bahnhofs Thun einen Standort gefunden haben.“

Auch f├╝r die Cremo SA ist der Verkauf des Areals an einen regionalen Akteur erfreuliche, wie Thomas Zwald, Mitglied der Gesch├Ąftsleitung gegen├╝ber Radio BeO best├Ątigt. Auch wird die Distributionsplattform „Petit Cr├ęmier“ auch weiterhin den Vertrieb an die Lebensmittelgesch├Ąfte in der Region von Steffisburg aus t├Ątigen. So wird die Plattform bis zum Auffinden eines alternativen Standortes auf der Grundlage eines mit der STI Bus AG abgeschlossenen Mietvertrages weiterbetrieben.

(text:ch/bild:zvg-cremo-sa)