13 September 2021

Steve Guerdat triumphiert im GP von Calgary

Steve Guerdat gewinnt den mit 2,5 Millionen kanadischen Dollar dotierten Grand Prix am F├╝nfsterne-CSIO von Calgary in Spruce Meadows. Der Schweizer triumphiert im Sattel von Venard de Cerisy vor den beiden Amerikanern Kent Farrington und McLain Ward.

Von allen Paaren zeigte Guerdat mit dem zw├Âlfj├Ąhrigen Franzosen-Wallach Venard de Cerisy als einziger zweimal einen fehlerfreien Ritt. F├╝r diesen Triumph im Hauptspringen ├╝ber 170 Zentimeter erhielt der geb├╝rtige Jurassier einen Scheck in der H├Âhe von umgerechnet ├╝ber 600’000 Franken. Damit geht Guerdat nun nach Martin Fuchs, dem Sieger des Grossen Preises von Genf 2019, ebenfalls auf Bonusjagd in den kommenden Grands Prix‘, welche f├╝r den Grand Slam z├Ąhlen.

„Ich habe schon als kleines Kind davon getr├Ąumt, in dieser Pr├╝fung den Sieg zu erringen. Soweit ich zur├╝ckdenken kann, waren Siege in Calgary und Aachen mein Ziel. Ich hatte das grosse Gl├╝ck, in Genf schon einige Male den Sieg davonzutragen, aber Aachen und Calgary hatten mir noch gefehlt“, sagte der Olympiasieger von 2012. Zusammen mit ’s-Hertogenbosch bilden diese drei Turniere den Grand Slam im Springreiten.

(text:sda/bild:unsplash)