21 September 2023

Steffisburg baut wieder an der Zulg

Nach Abschluss des Holzrechens im Gebiet Zulgboden diesen FrĂŒhling, startet Ende September das zweite, wichtige Projektelement. Im Abschnitt Gummsteg bis MĂŒllerschwelle werden vier Massnahmen realisiert, die sowohl hinsichtlich Hochwasserschutz als auch hinsichtlich LĂ€ngsvernetzung Wirkung entfalten sollen. Im Sommer 2024 sind die Arbeiten abgeschlossen.

Die Umsetzung des Projekts Hochwasserschutz und LĂ€ngsvernetzung nimmt am 25. September 2023 wieder Fahrt auf. Das erhebliche Hochwasserschutzdefizit zwischen dem Gummsteg und der MĂŒllerschwelle wird eliminiert. GemĂ€ss Marcel Schenk, Departementsvorsteher der Abteilung Tiefbau/Umwelt, wird mit den vorgesehenen Massnahmen ein wesentlicher Beitrag zum Schutz vor Naturgefahren in Steffisburg geleistet. Die Hochwasserereignisse in naher Vergangenheit in der Schweiz und in Europa haben wieder gezeigt, wie wichtig ein funktionierender Hochwasserschutz unter den verĂ€nderten klimatischen Bedingungen ist.

Die Flusssohle wird abgesenkt und damit einhergehend die Böschungen nach unten verlĂ€ngert. Die Flusssohle wird mit einfachen Blockriegeln versehen und somit fixiert. Mit dieser Massnahme wird die AbflusskapazitĂ€t vergrössert und der natĂŒrliche Geschiebetransport gefördert. FĂŒr die Umsetzung wird ein Teil der öffentlichen ParkplĂ€tze entlang des Gummwegs fĂŒr die Bauinstallation beansprucht.

Als Folge der Flussabsenkung muss die MĂŒllerschwelle um zwei Meter abgetragen werden. Zugleich wird der Fischaufstieg mit einem Rundbeckenpass gelöst und die Wasserspeisung des MĂŒhlebachs mit Sandfang neu organisiert.

Der Gummsteg ist die erste Stelle, an der sich bei einem Hochwasser das Schwemmholz verkeilen kann. Der Steg wird mit einem Kranwagen entfernt, vor Ort zerlegt, die Bauteile revidiert oder erneuert und

das GelĂ€nder ersetzt. Gleichzeitig werden die Zugangsbereiche und die Fundamente angepasst. Nach Abschluss der Arbeiten wird der revidierte Gummsteg wieder montiert. Von MĂ€rz 2024 bis vor Beginn der Badesaison bleibt der Fussweg ĂŒber den Gummsteg wegen den Bauarbeiten gesperrt.

Die Arbeiten fĂŒr die Ufererhöhung im Bereich vom Werkhof der Gemeinde am SchĂ€chliweg bis zur Post sind ab Herbst 2024 geplant.

(text:pd/bild:zvg)