4 Februar 2022

Stefan Rogentin wie erwartet vierter Schweizer Abfahrer

Stefan Rogentin komplettiert wie erwartet das Schweizer Quartett in der Olympia-Abfahrt vom Sonntag. Der B├╝ndner verdient sich die Teilnahme mit guten Leistungen im Weltcup.

Mit Platz 8 im zweiten Lauberhorn-Rennen sorgte Rogentin f├╝r ein pers├Ânliches Bestergebnis in dieser Disziplin. Beat Feuz, Marco Odermatt und Niels Hintermann hatten ihre Startpl├Ątze schon zuvor auf sicher gehabt.

Mit Odermatt, Feuz, Rogentin und Gino Caviezel stehen auch die vier Schweizer Starter im Super-G vom Dienstag fest.

(text:sda/bild:unsplash)