24 September 2022

Start von Mondmission Artemis 1 am Dienstag wegen Sturms abgesagt

Die US-Raumfahrtbeh├Ârde Nasa hat den f├╝r Dienstag geplanten Start ihrer unbemannten Mondmission Artemis 1 wegen eines heranziehenden Tropensturms abgesagt. „Die Nasa verzichtet auf einen Start“, teilte die Raumfahrtbeh├Ârde am Samstag mit.

Die Nasa bereite sich zudem darauf vor, die Rakete von der Startrampe abzutransportieren. Tropensturm Ian, der sich derzeit s├╝dlich von Jamaika befindet, wird sich nach Angaben des US-Hurrikan-Zentrums (NHC) im Laufe des Wochenendes auf dem Weg zum US-Bundesstaat Florida „rasch verst├Ąrken“.

In Florida befindet sich das Kennedy Space Center, von dem aus die Rakete starten soll. Die Rakete kann auf der Startrampe Windb├Âen von bis zu 137 Stundenkilometern standhalten.

Ob sie tats├Ąchlich von der Startrampe abtransportiert werden muss, wird laut Nasa am Sonntag entschieden. Sollte dies der Fall sein, k├Ânnte die Mission nicht mehr im aktuellen Zeitfenster f├╝r einen Start, das noch bis zum 4. Oktober l├Ąuft, stattfinden. Das n├Ąchste Startfenster w├Ąre der 17. bis 31. Oktober.

Wegen Treibstofflecks waren schon zwei fr├╝here mit Spannung erwartete Startversuche Anfang September vom Weltraumbahnhof in Cape Canaveral in Florida abgeblasen worden. 50 Jahre nach der bislang letzten Mondlandung will die Nasa mit der Artemis-1-Mission erneute Reisen von Menschen zum Mond vorbereiten.

Aufgabe der Mission Artemis 1 ist es, die bislang leistungsst├Ąrkste Tr├Ągerrakete und die an ihrer Spitze sitzende Orion-Kapsel unter realen Bedingungen zu testen. Die Folgemission Artemis 2 soll Astronauten in eine Mond-Umlaufbahn bringen. Mit Artemis 3 soll dann fr├╝hestens 2025 eine erneute Mondlandung gl├╝cken.

(text:sda/bild:unsplash)