2 Mai 2022

Start der Mitwirkung zu Mitholz

Die Bevölkerung ist eingeladen, sich bis zum 1. Juni im Rahmen der Mitwirkung zu den planungsrechtlichen Grundlagen fĂŒr die RĂ€umung des ehemaligen Munitionslagers in Mitholz zu Ă€ussern. Es geht dabei um die Evakuations- und Sicherheitsperimeter, die LinienfĂŒhrung der Strasse sowie die weiteren raum- und umweltrelevanten Aspekte der geplanten RĂ€umung des ehemaligen Munitionslagers.

Eine Stellungnahme könne via E-Mitwirkung, per Brief oder E-Mail eingegeben werden, teilt der Kanton mit. Die Kantone Bern und Wallis können im Rahmen der Anhörung bis zum 17. August Stellung nehmen. Dies unter Einbezug der interessierten regionalen und kommunalen Stellen.

Vorgesehen ist, dass der Bundesrat das sogenannte Objektblatt Mitholz des Sachplans MilitĂ€r bis Ende 2022 verabschiedet. Gleichzeitig wird er dem Parlament die Finanzierung der RĂ€umung mit einer Botschaft unterbreiten. Der Sachplan MilitĂ€r ist ein Planungs- und Koordinationsinstrument des Bundes im Sinne des Raumplanungsgesetzes. Er legt die Ziele und Vorgaben fĂŒr die militĂ€rische Infrastruktur behördenverbindlich fest.

(text:pd/bild:archiv)