18 Oktober 2022

Starker Preisanstieg bei Gebrauchtwagen in der Schweiz

Die Preise fĂŒr Occasionsautos auf dem Schweizer Markt haben in den letzten drei Jahren stark angezogen. Die Corona-Pandemie und LieferengpĂ€sse haben massgeblich zum massiven Preisanstieg beigetragen. Den grössten Preissprung gab es bei den Elektroautos.

Seit Beginn der Pandemie hĂ€tten sich Occasionsautos um 28 Prozent verteuert, schreibt der Vergleichsdienst Comparis am Dienstag in einer Mitteilung. Die Preise von reinen Elektroautos seien um rund die HĂ€lfte gestiegen, jene fĂŒr Hybridfahrzeuge um 26 Prozent.

Gleichzeitig ist das Angebot an Gebrauchtwagen um 29 Prozent gesunken. Die Ursache liegt hier bei den LieferengpĂ€ssen fĂŒr Neuwagen. Die Wartezeiten fĂŒr Neuwagen hat stark zugenommen. Auf der anderen Seite gab es weniger EintauschgeschĂ€fte.

Im ersten Quartal 2020 kostete ein Occasionsauto im Schnitt noch 23’161 Franken. Im dritten Quartal 2022 waren es 29’550 Franken. Massiv mehr mussten KĂ€uferinnen und KĂ€ufer fĂŒr reine Elektroautos hinblĂ€ttern. Sie verteuerten sich im gleichen Zeitraum im Schnitt von 34’681 auf 51’878 Franken.

Der Trend geht laut Comparis-Expertin Andrea Auer trotz des Preissprungs bei den Occasionen klar in Richtung Elektroautos. Mittlerweile hÀtten die meisten Hersteller mindestens ein E-Modell im Angebot. Der Occasionsmarkt werde als Folge markant wachsen.

(text:sda/bild:unsplash)