3 M├Ąrz 2022

Standort f├╝r Skatepark in Matten gefunden

Seit mehreren Jahren wird auf dem B├Âdeli nach einem Standort f├╝r einen Skatepark gesucht. Nun konnte mit der als „Eisbahnareal“ bekannten Parzelle Matten bei Interlaken ein Standort gefunden werden.

Diese Parzelle ist im Eigentum der Einwohnergemeinde Interlaken. Auf der Parzelle befindet sich heute die an den ornithologischen Verein Interlaken vermietete „Eisbahnh├╝tte“. Zudem sind zwei Teilparzellen im Baurecht der Pfadigruppe Unspunnen zur Verf├╝gung gestellt.

Die Gemeindeversammlung Matten bei Interlaken hat einer Umzonung der Parzelle Nr. 518 in eine Zone f├╝r ├Âffentliche Nutzung zugestimmt, damit die Parzelle f├╝r eine Roll- und Begegnungszone zonenkonform ist. Der Gemeinderat Interlaken hatte der Umzonung der Parzelle mit der Auflage zugestimmt, dass die Umzonung erst dann dem Amt f├╝r Gemeinden und Raumordnung eingereicht werden darf, wenn die Erstellung der Roll- und Begegnungszone finanziell sichergestellt ist, und die Gemeinde Matten bei Interlaken zusichert, zu einer R├╝ckzonung Hand zu bieten, sobald die Parzelle nicht mehr f├╝r eine Roll- und Begegnungszone genutzt wird. Die Zustimmung bzw. die Zusicherung der Gemeinde Matten bei Interlaken stehen noch aus.

Eine Arbeitsgruppe Roll- und Begegnungszone B├Âdeli unter Federf├╝hrung des Tr├Ągervereins Skatepark Region B├Âdeli, in der auch die Gemeinde Interlaken vertreten war, hat die Kosten der Erstellung und des Betriebs der Roll- und Begegnungszone mit rund 880’000 Franken (ohne Terrainkosten) f├╝r die Erstellung und mit 10’000 Franken f├╝r j├Ąhrlich wiederkehrende Betriebskosten (ohne Baurechtszins) ermittelt. Der Tr├Ągerverein beteiligt sich mit fl├╝ssigen Mitteln von 350’000 Franken an den Erstellungskosten. Zudem erbringt er nicht anrechenbare Sachleistungen im Umfang von 41’000 Franken.

(text:pd&chl/bild:unsplash)