2 Mai 2024

Stadtrat Thun sagt Ja zum Mokka-Kredit

Der Thuner Stadtrat hat an seiner Sitzung vom Donnerstag, 2. Mai 2024, den erneut vorgelegten Leistungsvertrag f├╝r das Kulturlokal Mokka grossmehrheitlich angenommen. Das Kulturlokal Mokka erh├Ąlt so in den Jahren 2025 bis 2028 j├Ąhrlich 188’000 Franken von der Stadt Thun.

Anders als in der Sitzung im Sommer 2023 war die Debatte quasi emotionslos. Damals hatte der Thuner Stadtrat den Kredit f├╝r das Kulturlokal Mokka f├╝r die Jahre 2024 bis 2027 zur├╝ckgewiesen. Transparenz und eine Pr├╝fung zur Verringerung des Beitrags wurde gefordert. Der Gemeindrat ging mit den Betreibern vom Mokka nochmals ├╝ber die B├╝cher und kam zum Schluss, dass weniger als 188’000 j├Ąhrlich nicht tragbar sind.

„Die geschaffene Transparenz zwischen den Betreibern des Mokka und dem Stadtrat hat nun bewirkt, dass die 2. Vorlage angenommen wurde“ so Kulturvorsteherin Katharina Ali-Oesch. Der Thuner Stadtrat hat die Vorlage schlussendlich mit 32 Ja bei 4 Enthaltungen angenommen. Und doch gabs Kritik: offenbar hat es der Thuner Gemeinderat verpasst, dass das Mokka auf die Liste der bedeutenden Kulturinstitutionen im Kanton aufgenommen wird. W├Ąre das f├╝r die Periode 25-28 geschehen, w├Ąre der Beitrag ans Mokka von der Stadt Thun um die H├Ąlfte kleiner. „Da das Mokka im 2022 drei Gesch├Ąftsjahre h├Ątte vorlegen m├╝ssen, w├Ąren die Unterlagen unvollst├Ąndig gewesen. Das Mokka Thun hat erst seit 2020 den Status Kulturlokal“ erkl├Ąrt Katharina Ali-Oesch. F├╝r die n├Ąchste Bewerbung wurde nun aber Vorarbeit geleistet.

(text:jae/bild:pg)