14 M├Ąrz 2023

Stadt Thun will Treppe zum Jakobsh├╝beli sanieren

Die Treppe zum Jakobsh├╝beli ist teilweise in einem schlechten Zustand. Deshalb will die Stadt den Aufstieg sanieren. Sie kommt damit auch einem Begehren aus einer Interpellation nach. Die Bauarbeiten sind in diesem Sommer geplant.

Vom Brahmsquai f├╝hrt ein Wanderweg ÔÇô zum Teil ├╝ber Treppenstufen ÔÇô zum Jakobsh├╝beli. F├╝r den Betrieb und Unterhalt der Wanderwege auf Stadtgebiet ist das st├Ądtische Tiefbauamt zust├Ąndig. Im Jahr 2017 sanierte die Stadt bereits ein Teilst├╝ck der Treppe und montierte einen neuen Handlauf mit einer Beleuchtung. Der obere Teil der Treppe ist jedoch in einem schlechten Zustand, wie auch in einer Interpellation (Interpellation I 10/2021) bem├Ąngelt wurde. Jetzt will die Stadt Thun den Missstand beheben und die Treppe im oberen Bereich auf einer L├Ąnge von rund 40 Metern sanieren. Aufgrund der Lage der Treppe und des erschwerten Zugangs wegen des umliegenden Waldes wird bei den Arbeiten ein Helikopter zum Einsatz kommen. Die Kosten der Sanierung belaufen sich auf rund 400’000 Franken. Das Baugesuch wird demn├Ąchst publiziert. Die Bauarbeiten starten voraussichtlich Anfang Juli und dauern bis Ende September 2023.

(text:pd/bild:zvg stadt thun)