12 August 2022

Spiezer Film Openair startet mit Dokumentarfilm

Am Film Openair Spiez, das ab kommenden Dienstag in der kleinen Arena beim Hotel-Restaurant Riviera by Elio unweit der Schiffl├Ąndte ├╝ber die Leinwand geht, sind bis 20. August wiederum f├╝nf Dokumentar- und Spielfilme zu sehen. Das Team um den Film-Enthusiasten Werner Stalder hat Werke ausgew├Ąhlt, die in den Kinos meist nur kurz zu sehen waren, aber an Filmfestivals grosse Beachtung fanden und diverse Auszeichnungen erhielten. ┬źEs sind jedoch nicht elit├Ąre Streifen, sondern ber├╝hrende und unterhaltsame Produktionen┬╗, betont Werner Stalder. Ab Mittwoch, jeweils ab 16 Uhr, werden Rahmenprogramme angeboten ÔÇô etwa eine Reblehrpfad-F├╝hrung oder Elektrobootfahrten. Ab 19 Uhr wird die Bar offen sein, bevor die Filme um 21 Uhr gezeigt werden.

Er├Âffnet wird das Film Openair Spiez am Dienstag, 16. August mit ┬źHoneyland┬╗, einer ber├╝hrenden Dokumentation ├╝ber die letzte Wildbienenz├╝chterin in Nordmazedonien. Da der Film im Rahmen von Umweltprogrammen des DEZA und des SECO auch vom Bund mitinitiiert und unterst├╝tzt wurde, wird die fr├╝here Botschafterin in Nordmazedonien, Sybille Suter Tejada, als Gast anwesend sein und Fragen beantworten.

Gezeigt werden an den folgenden Tagen der Spielfilm ┬źNachbarn┬╗ des seit langem in der Schweiz lebenden syrischen Regisseurs Mano Khalil, die Erstlings-Kom├Âdie der Schweizer Regisseurin Fiona Ziegler, ┬źLost in Paradise┬╗, der schweizerisch-deutsch-oesterreichische Spielfilm ┬źMonte Verit├á┬╗ und der vielbeachtete Dokumentarfilm ┬źLynx┬╗ bzw. ┬źLuchs┬╗ des Westschweizer Dokumentarfilmers Laurent Geslin. Meist werden die Regisseure oder Regisseurinnen als Gast anwesend sein. Zu ┬źLynx┬╗ wird der fr├╝here Jagdinspektor Peter Juesy eine kurze Einleitung geben.

Bildlegende: Szene aus dem Film ‘Honeyland’

(text:pd/bild:pd)