28 Februar 2023

Spiez verabschiedet neues Reglement zu Strom-Konzessionsabgabe

Konzessionsabgaben sind an sich nichts neues. Die gibts es jetzt auch schon. Nur sind sie im Moment noch per Vertrag zwischen Gemeinde und Stromversorger geregelt. Ab dem 1. Januar 2024 muss dies jedoch per Gesetz festgelegt sein. Deswegen hat der Grosse Gemeinderat gestern an seiner Sitzung ein entsprechendes Reglement verabschiedet. Die Tarife dieser Konzession bleiben gleichhoch wie aktuell. Heisst: 1.5 Rappen f├╝r jede Kilowattstunde, was f├╝r einen durchschnittlichen Haushalt 8 Franken im Monat bedeutet.

Im Zuge dieses Reglements gab es aber eine ├änderung. N├Ąmlich, wohin das Geld fliesst. “Bis jetzt sind 100% dieser Konzessionen in den allgemeinen Haushalt geflossen. Ab n├Ąchstem Jahr fliessen 20-40% in einen Topf f├╝r die Spezialfinanzierung des Energie-F├Ârderprogramms”, so die zust├Ąndige Gemeinder├Ątin Marianne Hayoz Wagner gegen├╝ber Radio BeO.

Der genaue Prozentsatz ergibt sich unter anderem auch aus der effektiven Stromnutzung, denn diese variert bekanntlich und entsprechend varieren auch die Konzessionseinnahmen.

(text:yes/bild:unsplash)