4 Februar 2023

Spiez in einfacher oder leichter Sprache

Die Website der gemeinde Spiez soll in Zukunft besser zug├Ąnglich sein: Entweder in leichter oder einfacher Sprache. Dies fordert die SP-Parlamentarierin Barbara feuz. Die Stadt Bern hat es vorgemacht: beschreibt etwa M├╝lltrennung oder den prozess von Passverl├Ąngerungen simpler auf ihrer Website. Dies um lebenspraktische Themen einerseits f├╝r kognitiv beeintr├Ąchtigte Menschen andererseits f├╝r Menschen, die der deutschen Sprache wenig m├Ąchtig sind, aufzubereiten und zu erkl├Ąren. Der Spiezer Gemeinderat hat den Vorschlag von Barbara Feuz dem Parlament zur Annahme empfohlen. Noch nicht ganz klar ist, auf was man sich konzentrieren wolle: Die Integration beider genannter Gruppen ist wichtig, aber beide werden unterschiedlich behandelt: Leichte Sprache f├╝r Beeintr├Ąchtigte ├Ąussert sich durch grosse Buchstabenabst├Ąnde und Zeichen zwischen Wortteilen – einfache Sprache bedeutet in erster Linie simple Wortwahl und Grammatik. Die Kosten f├╝r eine solche Umsetztung sind dementsprechend auch noch nicht bezifferbar, schreibt der Gemeinderat. Das Spiezer Parlament entscheidet ├╝ber die Motion von Barbara Feuz an der Sitzung vom 27. Februar.

(text:og/bild:unsplash)