21 Juni 2021

Spiez: Gemeinde kauft Liegenschaft im Zentrum

Die Gemeinde Spiez will eine Liegenschaft im Zentrum des Dorfes an der Bahnhofstrasse kaufen und damit die aktive Land- und Immobilienpolitik vorantreiben. Das Spiezer Parlament hat daf√ľr einen Gesamtkredit von 1.16 Millionen Franken bewilligt. Das Einfamilienhaus ist seit geraumer Zeit auf einer Immobilienseite ausgeschrieben und die Gemeinde hat grunds√§tzlich Interesse angemeldet. Das Ziel der Gemeinde ist es, in strategischen Gebieten mehr Einfluss zu erhalten und Pr√§senz zu zeigen. Mit dem Kauf der Parzelle vergr√∂ssere sich der Handlungsspielraum. Es sei zudem vorgesehen, die zwei Wohneinheiten zu markt√ľblichen Konditionen zu vermieten, bis die geeingnete Nutzung in Zusammenhang mit der Zentrumspanung feststeht.

Als einzige Partei kritisierte die  SVP das Geschäft. Sie sieht den strategischen Nutzen der Liegenschaft als nicht gegeben. Zwar stehe die Partei hinter der Land- und Immobilienpolitik, doch diese gehe auch ohne den Kauf der entsprechenden Parzelle weiter. Die Liegenschaft sei zudem alt und benötige bald grössere Investitionen, so die Kritik. Zu reden gab im Spiezer Parlament, auch bei anderen Parteien, der hohe Preis der Liegenschaft. Dennoch stimmte eine Mehreit dem Kredit von 1.16 Millionen Franken zu.

(text:mf/bild:beo)