3 November 2022

SP-NationalrÀtin Flavia Wasserfallen legt sich noch nicht fest

Die Berner SP-NationalrĂ€tin Flavia Wasserfallen ĂŒberlegt sich eine Kandidatur fĂŒr den Bundesrat. Sie will zunĂ€chst mit ihrer Familie und ihrer Partei GesprĂ€che fĂŒhren.

Die Vakanz im Bundesrat komme fĂŒr sie abrupt und unerwartet, sagte Wasserfallen am Donnerstag gegenĂŒber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

FĂŒr den Entscheid wolle sie sich die nötige Zeit nehmen, so Wasserfallen: „Ich bedauere sehr, dass Simonetta Sommaruga aufhört. Sie ist eine grossartige BundesrĂ€tin. Ich wĂŒnsche ihr und ihrem Mann von Herzen alles Gute.“

Die 43-jÀhrige Politologin, VerwaltungsrÀtin und dreifache Mutter lebt in Bern. Von 2002 bis 2012 gehörte sie dem Kantonsparlament an, von 2012 bis 2018 war sie Co-GeneralsekretÀrin der SP Schweiz. Seit Mai 2018 ist sie NationalrÀtin.

(text:sda/bild:sda)