7 Januar 2022

SP gegen Verkauf des Interlakner Des Alpes Areals

Die SP Interlaken stellt sich gegen den Verkauf des Des Alpes Areals. Die Partei anerkenne zwar  die Notwendigkeit eines Hotelneubaus in Interlaken, unterstĂŒtze grundsĂ€tzlich den Verkauf des in der Hotelzone liegenden Anteils der Parzelle, und nur diesen, fĂŒr einen Hotelneubau, es seien aber zur Zeit noch zu viele Fragen offen. Das Des Alpes-Areal sei das letzte verfĂŒgbare GrundstĂŒck in der Gemeinde Interlaken an der prominenten Lage in der Hotelzone am Höheweg. Ein Teilverkauf des Areals mĂŒsse deshalb sorgfĂ€ltig geprĂŒft werden. Die Aussagen des Gemeinderates zum GeschĂ€ft «Des Alpes» seien in den letzten Monaten hingegen rasch wechselnd und oft widersprĂŒchlich gewesen, eine Strategie sei nicht zu erkennen. Das GeschĂ€ft scheine den Gemeinderat zu ĂŒberfordern, schreibt die SP weiter. Sie erachtet es deshalb als unverantwortlich, unter solchen Voraussetzungen einen Teil des Des Alpes–Areals jetzt zu verkaufen. Die SP könne nicht nachvollziehen, weshalb der Gemeinderat so viel Druck aufbaut, einen Hauruck-Entscheid will und damit das ganze GeschĂ€ft gefĂ€hrdet. Sie empfielt daher der Stimmbevölkerung, bei der Konsulativabstimmung am 13. Februar ein nein in die Urne zu legen.

(text:cs,pd/bild:beo)