16 Juni 2022

Sozialdienst Region Jungfrau wird neu organisiert

Mit 60 Mitarbeitenden und einem Budget von ├╝ber 25 Millionen Franken geh├Ârt der Sozialdienst Region Jungfrau zu den gr├Âssten im Kanton Bern. Kein Wunder also hat die Organisation im vergangenen Jahr f├╝r viel Arbeit gesorgt, wie an der Abgeordnetenversammlung vom Freitag, 16. Juni 2022, klar wurde.

Der Vorstand konnte die Neuzusammensetzung des Vorstands mit weniger Vertreter:innen neu zusammengesetzter Gemeindekreise sowie zweier Fachpersonen ohne Gemeindevertretung weiter konzipieren, wie Roger Berthoud gegen├╝ber Radio BeO erkl├Ąrt. Er war w├Ąhrend 11 Jahre Vorstandspr├Ąsident des Sozialdienstes Region Jungfrau. An der Abgeordnetenversammlung wurde er nun verabschiedet. Sein Amt ├╝bernimmt nun Emanuel Schl├Ąppi aus Grindelwald.

Das entsprechend ├╝berarbeitete Organisationsreglement sowie die Wahlvorschl├Ąge werden der Abgeordnetenversammlung 2023 vorgelegt werden.

(text:pd&chl/bild:beo)