26 M├Ąrz 2022

Sommerzeit: Uhren werden am Sonntag um eine Stunde vorgestellt

In der Nacht auf Sonntag beginnt die Sommerzeit. Um 2 Uhr werden die Uhren in der Schweiz wie in den meisten europ├Ąischen L├Ąndern auf 3 Uhr vorgestellt. Die Sommerzeit endet nach Angaben des Eidgen├Âssische Institut f├╝r Metrologie (Metas) am letzten Sonntag im Oktober.

In den vergangenen Jahren ist eine m├Âgliche Abschaffung der saisonal bedingten Zeitumstellung ein Thema politischer Diskussionen geworden, vor allem in den Nachbarstaaten. Bisher sind aber weder auf der Ebene der Europ├Ąischen Union (EU) noch von allen Einzelstaaten alle Entscheide getroffen worden.

Die Schweiz verfolgt laut Metas die Entwicklung in den Nachbarl├Ąndern und werde sorgf├Ąltig pr├╝fen, ob eine allf├Ąllige Anpassung der Zeitregelung sinnvoll und im Interesse der Schweiz sei. Bis auf weiteres gelte die bestehende Zeitregelung.

Bei der Einf├╝hrung der mitteleurop├Ąischen Zeit Ende des 19. Jahrhunderts und auch bei der Einf├╝hrung der Zeitumstellung 1980 haben sich Bundesrat und Parlament vor allem aus wirtschaftlichen Gr├╝nden f├╝r eine Zeitregelung entschieden, die mit derjenigen der Nachbarstaaten ├╝bereinstimmt. Bei einer abweichenden Regelung w├╝rde die Schweiz zu einer Zeitinsel, mit Konsequenzen insbesondere im Gesch├Ąftsverkehr, im Transportwesen, im Tourismus und der Kommunikation.

(text:sda/bild:unsplash)