11 Mai 2022

Sommer erreicht Schweiz – 30-Grad-Marke knapp verfehlt

Der Sommer ist in der Schweiz angekommen: 29,5 Grad Celsius hat Chur am Mittwoch gemessen. Die 30-Grad-Marke, ├╝ber die am Morgen noch spekuliert wurde, ist also nicht erreicht worden – das wird sich auch in den n├Ąchsten Tagen nicht ├Ąndern.

Die w├Ąrmsten Luftmassen z├Âgen von Mittwoch auf Donnerstag ├╝bers Land, sagte ein Sprecher von Meteoschweiz gegen├╝ber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Heisser als heute werde es in den n├Ąchsten paar Tagen also wahrscheinlich nicht. Es sei zurzeit allerdings zu warm f├╝r die Jahreszeit.

Das sieht auch SRF Meteo so: „Es ist deutlich w├Ąrmer als man im Mai erwarten w├╝rde. Die H├Âchstwerte liegen rund 10 Grad ├╝ber der Norm“, hiess es auf Anfrage. Die sommerlichen Temperaturen hielten noch bis mindestens Mitte n├Ąchster Woche an.

Heiss war es am Mittwoch laut Temperaturkarte von Meteoschweiz auch in Visp mit 28,9 Grad oder Sion mit 28,6 Grad. In Basel, wo heute noch vor dem Mittag 25 Grad gemessen worden waren, kletterte das Thermometer auf 28,1 Grad.

Die warmen Luftmassen ziehen just zur Zeit der Eisheiligen ├╝ber die Schweiz. Diese dauern vom 11. bis zum 14. Mai und finden ihren Abschluss mit der „Kalten Sophie“ am 15. Mai. In dieser Zeit soll es nach der ├ťberlieferung zu Fr├╝hjahresfrost kommen. Statistisch l├Ąsst sich das laut Meteoschweiz allerdings nicht erh├Ąrten.

(text:sda/bild:unsplash)