16 Dezember 2023

Isrealische Soldaten töten versehentlich Gaza-Geiseln

Israelische Soldaten haben bei K√§mpfen im Gazastreifen versehentlich drei Geiseln get√∂tet. Die Streitkr√§fte h√§tten sie w√§hrend eines Einsatzes in der Hamas-Hochburg Schedschaija im Norden des abgeriegelten K√ľstenstreifens f√§lschlicherweise als Bedrohung identifiziert und auf sie geschossen, teilte der Sprecher des israelischen Milit√§rs, Daniel Hagari, am Freitagabend mit. Der tragische Vorfall l√∂ste in Israel spontane Proteste Hunderter Menschen aus. Sie warfen Ministerpr√§sident Benjamin Netanjahu und seiner Regierung vor, nicht genug zu tun, um Geiseln freizubekommen.

W√§hrend die breite israelische √Ėffentlichkeit den Krieg gegen die Hamas im Gazastreifen nach wie vor unterst√ľtzt, gibt es unter Familienangeh√∂rigen der Geiseln zunehmend Zweifel. Bei den spontanen Protesten in Tel Aviv hiess es, mit einem neuen Geisel-Deal, wie es ihn bereits Ende November gab, w√ľrden Vorf√§lle wie der Tod dreier Geiseln durch die eigenen Soldaten verhindert werden k√∂nnen. „Ihre Zeit wird knapp! Bringt sie jetzt nach Hause“, riefen die Menschen.

(text:sda/bild:keystone)